Vereinsvorstand

Sonja

Funktion: Obfrau

Alter: 22
Ausbildung:
abgeschlossen: 

- HTL Mödling: Umwelttechnik
zurzeit:

- Studium: Umweltpädagogik
- Studium: Mathe/Biologie 
Warum ich mich engagiere?
Mein Freiwilligendienst nach der Matura in Ghana hat mir vor Augen geführt, wie groß die Armut in diesem Land ist und wie viele Menschen nicht einmal das Nötigste haben, was für uns in Mitteleuropa selbstverständlich ist. Daher habe ich ein Ziel: Nicht wegschauen sondern gemeinsam mit Einheimischen verschiedene Hilfsprojekte aufbauen und vor Ort umsetzen.

Sissy


Funktion: Schriftführerin

Alter: 24
Ausbildung: 
abgeschlossen:
- Sportrealgymnasium
- Bachelor of Arts in Business
zurzeit:
- Studium: Rechtswissenschaften
Warum ich mich engagiere?

Ich engagiere mich um meine herzensgute Schwester Sonja Weilharter so gut wie möglich bei der Umsetzung ihres Projekts zu unterstützen und um die Welt ein kleines bisschen zu verbessern. Für uns hier in (großen Teilen) Europas ist es selbstverständlich eine gute Ausbildung machen zu können, ein Dach über dem Kopf zu haben, sich Nahrungsmittel und Hygieneartikel besorgen zu können sowie medizinisch versorgt zu werden - dieses Glück möchte ich auch Kindern in Ghana ermöglichen und ihnen helfen ihre Träume wahr werden zu lassen.

 

Daniela

Funktion: Schriftführerin Stellvertreterin

Alter: 23
Ausbildung:
abgeschlossen: 

-  
zurzeit:

-  
Warum ich mich engagiere?

Klaudia

Funktion: Kassierin

Alter: 24
Ausbildung:
abgeschlossen: 

- Sportrealgymnasium
zurzeit:

- Studium: 
Warum ich mich engagiere?


Live to Give Team - Ghana

Rhoda:
Sie gründete das Waisenhaus, ist  3-fache Mama und gleichzeitig von 38 anderen Kindern die Ersatzmama. Sie organisiert und regelt ALLES im Waisenhaus. Als wäre das nicht genug, macht sie noch das Studium zur Sozialarbeiterin. Am meisten schätze ich ihre Ehrlichkeit. 


Patrick:
Patrick lebt gemeinsam mit seiner Frau und Tochter im Armenviertel von Accra.  Hier leben auch viele Kinder, die durch Patenschaften in die Schule gehen können. Patrick dient hier als Supervisor. Er kontrolliert, ob die Kinder regelmäßig in den Unterricht gehen, lernt mit ihnen wenn sie Schwierigkeiten haben und steht im engen Kontakt zur Schule und den Familien.

Jesse:
Er hält mich immer auf dem Laufenden, wenn ich nicht in Ghana bin.
Jesse übernimmt die Vater- und Bruderrolle für die Waisenkinder, aber meistens ist er der Entertainer im Waisenhaus. 
Zum zweiten Mal organisierten Jesse, ich und seine Tanzgruppe SOULSTEP im Sommer das Charity Concert.