Projekte 2021


Ghana - Reise

Sachspenden und Geschenke für unsere Kinder


Geschenke und Essenspakete für unsere Patenkinder

fußballschuhe und Fußbälle

Fahrräder für die Jugendlichen

Genähtes von unseren Schneiderinnen


200 neue Schulbänke

1. Photovoltaikbetriebener BRUNNEN


Briefe aus Ghana

Newsletter

Aufgrund der sich ständig ändernden Covid-Maßnahmen, konnte ich heuer in meinen Sommerferien nur kurzfristig entscheiden, nach Ghana - in meine 2. Heimat - zu fliegen. Es hat sich gelohnt!!!

Ich habe die Kinder und mein Ghanaleben so sehr vermisst, ich habe es vermisst, in der Früh neben mindestens drei Kindern aufzuwachen. Ich habe es vermisst, zu neunt in einem Taxi eingequetscht zu sitzen. Ich habe es vermisst, auf den quirligen, farbenfrohen Markt in Accra zu gehen. Ich habe es vermisst, in den Armenvierteln zu sitzen und bis spät in der Nacht über Gott und die Welt zu reden. Ich habe es vermisst, am Straßenrand frische Kokosnüsse zu essen und von irgendwoher meinen afrikanischen Namen Yaa gerufen zu hören. Und und und…

Die vier Wochen in Ghana waren unbeschreiblich schön und gleichzeitig irrsinnig stressig. Die Kinder im Waisenhaus sind riesig geworden und es ist für mich jedes Mal wunderschön zu spüren, wie alle 40 Kinder und Jugendliche miteinander liebevoll umgehen, sich gegenseitig helfen und jeder im Haus anpackt. Die ältesten Burschen leben seit letztem Jahr in einem eigenen kleinen Haus und kommen nur mehr am Wochenende zu Besuch und dann lieben sie es, gemeinsam Fußball zu spielen. Die Freude über neue Fußballschuhe und Fußbälle war enorm.

Patrick, Rhoda und ich haben alle 110 Schulpatenkinder besucht, ihnen Essenspakete gebracht, mit den Familien gesprochen und auch die Schulen besucht und uns erkundigt, wie die Performance der Kinder ist. Leider gab es dieses Jahr aufgrund von Covid 19 keine traditionelle Party, dafür haben wir Schultaschen und volle Taschen mit Essen und Leckereien an alle verteilt. Ich habe für alle Schulpaten aktuelle Fotos und ich bin gespannt, ob ihr „eure“ Kinder noch erkennt. Bitte schickt mir eure Adresse, dann kann ich euch ein Foto mit einem persönlichen Brief zuschicken.

Wir haben unseren ersten mit photovoltaikbetriebenen Brunnen gebaut! Die durch Sonnenenergie betriebene Pumpe fördert das Wasser in einen 5000 Liter Tank, von dem das Wasser direkt entnommen werden kann. Dadurch ist immer genügend Wasser für alle vorhanden und wird über einen eingebauten Filter auch noch einmal rein gemacht.

Rechtzeitig zum Schulbeginn des nächsten Trimesters sind die 200 in Auftrag gegebenen handgefertigten Schulbänke fertig geworden und konnten an verschiedene Schulen ausgeliefert werden. Zusätzlich haben wir noch 3000 Schulhefte mit unserem Live to Give Logo drucken lassen.

„Unsere fleißigen Schneiderinnen“ haben so viele Taschen genäht, dass sogar meine Schuhe und meine Lautsprecherbox nicht mehr ins Gepäck gepasst haben. Ich hoffe sehr, dass heuer wieder Adventmärkte stattfinden und ich dort das Genähte verkaufen kann. Falls jetzt schon Interesse besteht, bitte einfach schreiben. Es gibt Münztäschchen, kleine Täschchen für Stifte oder Kosmetikartikel, Necessaires, Tragetaschen und wunderschöne Kochschürzen.  

Jetzt ist der Newsletter doch richtig lang geworden, aber ich hatte so viel zu berichten.
Wenn ihr bis hier gelesen habt, danke für euer Interesse und DANKE, ohne euch würde das Projekt nicht leben und ich könnte nicht so vieles in Ghana bewirken. Erst durch eure Unterstützung ist das alles möglich.

Hoffentlich können wir uns im kommenden Jahr wieder bei einem Vortrag persönlich treffen.

 

Liebe Grüße, Sonja

In ÖSTERREICH

Spendenbegünstigungsbescheid

Auch dieses Jahr hat Live to Give - ein Hilfsprojekt in Ghana den Spendenbegünstigungsbescheid für mildtätige, Entwicklungs- und Katastrophenhilfe-Einrichtungen gemäß § 4a Abs. 2 Z. 3 lit. a bis c EStG erhalten.



Tätigkeitsbericht 2021

ab Jänner 2022 hier abrufbar.